Öl-, Gas-Brennwerttechnik

Effizient, kostengünstig, zukunftssicher und förderfähig

Moderne Brennwerttechnik sorgt für hohe Wirkungsgrade bei Öl- und Gasheizung. Die effektive Nutzung fossiler Brennstoffe wie Öl und Gas ist die kostengünstigste Heizlösung. Die Brennwerttechnik ermöglicht gegenüber älteren Heizanlagen wesentlich höhere Wirkungsgrade und dadurch spürbare Energiekosten-Einsparungen. Da bei beiden Systemen auch die Abgase genutzt werden, wird ein Maximum der in Gas und Öl enthaltenen Energien zum Heizen genutzt, der Verbrauch gesenkt und CO2-Emissionen zu Gunsten der Umwelt minimiert.

Staatliche Förderung: damit können Sie rechnen und wir helfen Ihnen dabei!

Die Investition in eine moderne Heizungsanlage zahlt sich gleich mehrfach aus: Sie profitieren von geringeren Energiekosten, steigern den Wert Ihrer Immobilie und entlasten die Umwelt. Ein weiterer Vorteil: Sie müssen die Optimierung oder Modernisierung Ihrer Heizungsanlage nicht allein stemmen. Der Staat belohnt Ihr Engagement mit attraktiven Zuwendungen.

Wir wollen dass Sie alle Fördermittel, die Ihnen zustehen, nutzen und unterstützen Sie bei der Antragstellung, die vor der Installation einer neuen Heizanlage genehmigt werden muss.


Gute Gründe für Öl- und Gas-Brennwert-Heiztechnik

Geringe Anschaffungskosten
Etwa 80 Prozent des Energieverbrauchs in Privathaushalten fließt in die Heizung und das warme Wasser für Bad, Dusche und Küche. Entsprechend groß ist die Einsparung durch moderne Heiztechnik mit Gas und Öl. Zudem kann bei Öl-Brennwertheizungen in der Regel die bestehende Installation weiter genutzt werden.

Zukunftsweisende Technik
Wie bei allen Heizkesseln wird das Heizwasser über die Verbrennungswärme erhitzt. Während jedoch bei alten Heizungskesseln die dabei entstehenden Abgase durch den Schornstein die Umwelt belasten, nutzt die Brennwerttechnik diese Abgase zur Erwärmung des Heizwassers. innovative Steuer- und Regeltechnik erleichtert die Anbindung von Solar-und Wärmepumpentechnik.

Umweltgerecht
Moderne Öl- und Gas-Brennwerttechnik bringt Effizienz in der Wärmeerzeugung, Energieeinsparung und Umwelt in Einklang. Weniger Abwärme und CO2-Emissionen entlasten unsere Umwelt und machen die Haustechnik generationensicher. Zudem trägt eine moderne, energieeinsparende Heizung zur Erhöhung des Gebäudewertes bei.


Öl-Brennwert Heizsysteme

Über 30 Jahre alte Ölheizungen im Haus zu erneuern, ist laut EnEV Pflicht. Auch wenn der Bestandskessel noch einige Jahr laufen könnte, gibt es gute Gründe, jetzt schon in neuer Brennwerttechnik zu denken. Ineffiziente, ungünstig dimensionierte, alte Ölkessel verbrauchen täglich deutlich mehr Brennstoff als nötig. Das gilt in vielen Fällen auch für Ölheizkessel, welche älter als 20 Jahre alt sind. Die Technik und Steuerung moderner Ölheizungen mit Brennwertkesseln ist seit Jahrzehnten ausgereift und bieten eine enorme Effizienzsteigerung bei zeitgemäßer Umweltfreundlichkeit durch weniger CO2-Emission.

Öl-Brennwertheizungen können gleichzeitig auch zur Warmwasserbereitung genutzt werden. Der separat aufzustellende Warmwasserspeicher richtet sich in der Größe nach dem Verbrauch der Haushalte. Durch die entsprechende intelligente Heizungsregelung kann die Ölbrennwertheizung auch im Sommer das Warmwasser effizient aufheizen.
Vorhandene Installationen können meist problemlos weiter benutzt werden. Das spart Material, Aufwand und Geld.


Gas-Brennwert Heizsysteme

Moderne Gas-Brennwertgeräte und Kompaktheizzentralen für Ein- und Mehrfamilienhäuser überzeugen durch solide, bewährte Technik und zeitloses Design. Ob im Keller, auf der Etage oder unter dem Dach, wandhängend, bodenstehend oder als Kompaktversion, die direkt an der Wand steht – sie sparen sehr viel Energie, sind leise und sehr kompakt. Da sie ab Werk vormontiert sind, sparen Sie bei der Installation Zeit und Geld. Vormischbrenner sorgen für die optimale Mischung von Verbrennungsluft und Gas. Die Effizienz ist dadurch enorm, denn die Energie im Erdgas bis zu 98% (Effizienzklasse A+) genutzt.

Durch den zeitnahen Austausch alter, uneffizienter Heizanlagen gegen hocheffiziente Gas-Brennwertkessel in Kombination mit Solartechnik können bis zu 35 Prozent Energie einspart werden. Rechnerisch wären dies zehn Prozent des gesamten deutschen Energieverbrauchs bei gleichzeitiger Verringerung der CO2-Emissionen um 54 Millionen Tonnen jährlich.
Fast jeder zweite Wärmeerzeuger in Deutschland ist ein Gasgerät. Dass das Heizen mit Gas so beliebt ist, liegt vor allem an den vielen Vorteilen von Gas-Heizkesseln, speziell in der Wirtschaftlichkeit sowie an den ökologischen Vorteilen.